Arbeitsbereich Arbeitsmärkte und Arbeitsmarktpolitik, Europäische Struktur- und Investitionsfonds (ESIF)

Kurzstudie Querschnittsziel „Chancengleichheit und Nichtdiskriminierung“ in der Programmphase 2014-2020 des ESF NRW

In der Kurzstudie zur Umsetzung des Querschnittsziels „Chancengleichheit und Nichtdiskriminierung“ in der Programmphase 2014-2020 des ESF NRW werden alle ESF-kofinanzierten Förderangebote des neuen ESF-OP in Bezug auf die Verankerung des Querschnittsziels auf struktureller, personeller und operativer Ebene analysiert. Auf Basis der Analyseergebnisse wurden Vorschläge erarbeitet, mit denen eine effektivere Erreichung …

Mitarbeiter: Marco Puxi, Eva Roth
Marco PuxiKurzstudie Querschnittsziel „Chancengleichheit und Nichtdiskriminierung“ in der Programmphase 2014-2020 des ESF NRW

Arbeitsbereich Arbeitsmärkte und Arbeitsmarktpolitik

Service contract for measures to enhance cooperation between Public Employment Services (PES), in particular services to implement a “benchlearning” concept within the network of PES; Lot 1: Assessing PES performance and comparative analysis of PES data in order to provide evidence for the identification of good practices

Ziel des Projekts ist es „Benchlearning“ als ein innovatives Konzept evidenz-basierten Lernens mit Hilfe eines kombiniert quantitativ-qualitativen Benchmarkings in die Praxis umzusetzen, um dadurch gegenseitiges Lernen und die Implementation guter Praxis zu unterstützen. Zu diesem Zweck werden a) Daten bei 30 europäischen PES gesammelt, b) mit anderweitig zugänglichen Daten (z.B. …

Mitarbeiter: Dr. Michael Fertig, Helmut Hägele, Marco Puxi
Michael FertigService contract for measures to enhance cooperation between Public Employment Services (PES), in particular services to implement a “benchlearning” concept within the network of PES; Lot 1: Assessing PES performance and comparative analysis of PES data in order to provide evidence for the identification of good practices

Arbeitsbereich Arbeitsmärkte und Arbeitsmarktpolitik

Ausweitung der Joboffensive auf weitere Modellregionen

Die Ausweitung der (Berliner) Joboffensive auf weitere Modellregionen soll im Rahmen einer Evaluation mit einer quantitativen Wirkungsanalyse wissenschaftlich begleitet werden, um zusätzlich zu den Controlling-Ergebnissen vertiefende Erkenntnisse insbesondere zu Wirtschaftlichkeit und Nachhaltigkeit zu erhalten. Zur Ergänzung der quantitativen Ergebnisse soll auch eine qualitative Implementationsstudie durchgeführt werden.

adminAusweitung der Joboffensive auf weitere Modellregionen

Arbeitsbereich Arbeitsmärkte und Arbeitsmarktpolitik

Qualitätssicherung im SGB II: Governance und Management

Aufgabe des Projekts war es, eine empirische Grundlage für Überlegungen zu einer Weiterentwicklung und Verbreitung vorhandener Qualitätssicherungskonzepte auf der Ebene von Management und Governance zu schaffen. Zu diesem Zweck wurden die vorhandenen Qualitätssicherungsprozesse in den Jobcentern deskriptiv evaluiert und lokale Good-Practice-Beispiele ermittelt. Schließlich wurde die Governance der Qualitätssicherung im SGB …

Mitarbeiter: Dr. Helmut Apel, Dr. Michael Fertig, Dr. Philipp Fuchs, Helmut Hägele, Katrin Hunger, Marco Puxi
adminQualitätssicherung im SGB II: Governance und Management