SGB II

Arbeitsbereich Arbeitsmärkte und Arbeitsmarktpolitik

Evaluation von Arbeitsgelegenheiten in der Mehraufwandsvariante im Jobcenter München

Aufgabe des Projekts war es, zu ermitteln, welche Wirkungen hinsichtlich der individuellen Beschäftigungschancen, der Leistungsbezugswahrscheinlichkeit und weiterer Maßnahmeteilnahmen Arbeitsgelegenheiten in der Mehraufwandsvariante in der Stadt München erzielen. Besonderes Augenmerk wurde dabei auf die Frage gelegt, ob sich die Effekte einerseits in AGH innerhalb und außerhalb sozialer Betriebe unterscheiden, und andererseits, …

Mitarbeiter: Dr. Michael Fertig
adminEvaluation von Arbeitsgelegenheiten in der Mehraufwandsvariante im Jobcenter München

Arbeitsbereich Arbeitsmärkte und Arbeitsmarktpolitik

Evaluation von Beschäftigung schaffenden Maßnahmen nach § 16d und § 16e SGB II in Hamburg

Das Projekt hatte zur Aufgabe, den Integrationserfolg der beiden Beschäftigung schaffenden Maßnahmen sowie die Erreichung anderer spezifischer Zielsetzungen der Instrumente ermitteln. Dies umfasste im Einzelnen: Die Untersuchung der Auswirkungen der Teilnahme auf die Integration in den Arbeitsmarkt sowie der Einfluss des Maßnahmesettings in diesem Zusammenhang; die Analyse des Zuweisungsprozesses in …

Mitarbeiter: Dr. Helmut Apel, Dr. Michael Fertig, Marco Puxi
adminEvaluation von Beschäftigung schaffenden Maßnahmen nach § 16d und § 16e SGB II in Hamburg

Arbeitsbereich Arbeitsmärkte und Arbeitsmarktpolitik

Wirkungsanalysen zur Berliner Joboffensive

Mit dem Modellprojekt „Berliner Joboffensive“ sollte die Anzahl der Integrationen von erwerbsfähigen Leistungsberechtigten (eLb) in den ersten Arbeitsmarkt durch eine intensivere Betreuung erhöht werden. Hierfür war vorgesehen, dass in allen zwölf Berliner Jobcentern insgesamt 650 Integrationsfachkräfte die eLb mit einem Markt-, Aktivierungs- oder Förderprofil mit einem Betreuungsschlüssel von 1:100 betreuen. …

Mitarbeiter: Dr. Michael Fertig, Martin Rosemann
adminWirkungsanalysen zur Berliner Joboffensive

Arbeitsbereich Arbeitsmärkte und Arbeitsmarktpolitik

Implementationsstudie zur Berliner Joboffensive

Mit dem Modellprojekt „Berliner Joboffensive“ sollte die Anzahl der Integrationen von erwerbsfähigen Leistungsberechtigten (eLb) in den ersten Arbeitsmarkt durch eine intensivere Betreuung erhöht werden. Hierfür war vorgesehen, dass in allen zwölf Berliner Jobcentern insgesamt 650 Integrationsfachkräfte die eLb mit einem Markt-, Aktivierungs- oder Förderprofil mit einem Betreuungsschlüssel von 1:100 betreuen. …

Mitarbeiter: Dr. Michael Fertig, Katrin Hunger, Marco Puxi, Martin Rosemann, Marian Weimann
adminImplementationsstudie zur Berliner Joboffensive