Arbeitsbereich Arbeitsschutz und Arbeitsqualität

Dachevaluation der Gemeinsamen Deutschen Arbeitsschutzstrategie (GDA), Periode 2013 – 2018

Die Grundlage der Evaluation bilden drei Zielebenen: (1) Beiträge zu den Arbeitsschutzzielen der GDA (http:\\www.gda-portal.de), (2) Wirksamkeit und Akzeptanz des institutionellen Arbeitsschutzes inkl. des Vorschriften- und Regelwerkes, (3) Zusammenarbeit der GDA-Träger untereinander und mit Dritten. Mit einem abgestimmten interdisziplinären Methodenmix werden die Wirkungszusammenhänge ermittelt und analysiert. Das Evaluationskonzept basiert auf der Methode des Pro­zessorientierten Wirkungsmonitorings (PWM) ergänzt um governanceanalytische Betrachtungen.

 

ZUR „BEFRAGUNG AUFSICHTSPERSONAL“ GELANGEN SIE HIER: Bitte hier klicken.

Mitarbeiter: Dr. Michael Fertig, Helmut Hägele

Auftraggeber: Nationale Arbeitsschutzkonferenz (NAK) vertreten durch deren Geschäftsstelle bei der Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin (BAuA)

Laufzeit: Juli 2014 bis Juni 2018

Status: laufend

Michael FertigDachevaluation der Gemeinsamen Deutschen Arbeitsschutzstrategie (GDA), Periode 2013 – 2018
  • Kategorien
  • News

    Aktuell keine News.

    Impressum

    ImpressumDatenschutz
    ISG - INSTITUT FÜR SOZIALFORSCHUNG
    UND GESELLSCHAFTSPOLITIK GMBH

    Weinsbergstraße 190
    50825 Köln

    info@isg-institut.de
    +49 (0) 221 / 130 655 0
    +49 (0) 221 / 130 655 46

    Kontakt

    E-Mail-Adresse

    Ihre Nachricht

    Please leave this field empty.

    © 2017 - ISG Institut für Sozialforschung
    und Gesellschaftspolitik GmbH

    Website by Netzhaut-Netzwerk