Arbeitsbereich Arbeitsmärkte und Arbeitsmarktpolitik

The impact of new forms of labour on industrial relations and the evolution of labour law in the European Union

Die vier Hauptaufgaben der Untersuchung waren: (1) Einen fundierten Überblick zu den am häufigsten auftretenden Formen atypischer Arbeitsverträge in den 27 Mitgliedsstaaten der Europäischen Union zu liefern. (2) Eine vertiefende Analyse der Wirkungen der neuen Formen von Arbeit und Beschäftigung auf das Arbeitsrecht und dessen Entwicklung einschließlich der Wirkungen (der zweiten Generation) von Instrumenten der Selbstregulierung für Unternehmen und Sozialpartner basierend auf Freiwilligkeit und rechtlich nicht bindender Regelungen (soft law). (3) Die Untersuchung der Wirkungen der neuen Beschäftigungsformen auf den Sozialen Dialog und die industriellen Beziehungen (Arbeitsbeziehungen). (4) Die Analyse der Grundlagen des Arbeitsrechts unter Berücksichtigung der Kernbereiche der Rechte im Kontext von Arbeit. Aufgabe des ISG war die Erstellung einer Arbeitsmarkt- und Beschäftigungsanalyse in den Mitgliedsstaaten.

Veröffentlichung:
Endbericht unter: http://www.europarl.europa.eu/document/activities/cont/201107/20110718ATT24292/20110718ATT24292EN.pdf

Mitarbeiter: Dr. Michael Fertig, Helmut Hägele, Christian Loschelder

Auftraggeber: Europäisches Parlament

Laufzeit: September 2007 bis Februar 2008

Status: abgeschlossen

Kooperationspartner: Labour Asociados S.L.L., Madrid, und Université Européenne du Travail, Paris

Themengebiete:
adminThe impact of new forms of labour on industrial relations and the evolution of labour law in the European Union
  • Kategorien
  • News

    Aktuell keine Neuigkeiten.

    Kontakt

    ISG - INSTITUT FÜR SOZIALFORSCHUNG UND GESELLSCHAFTSPOLITIK GMBH
    Weinsbergstraße 190
    50825 Köln

    +49 (0) 221 / 130 655 0
    +49 (0) 221 / 130 655 46

    © 2018 - ISG Institut für Sozialforschung
    und Gesellschaftspolitik GmbH

    Website by Netzhaut-Netzwerk