Arbeitsbereich Bildung und Forschung

Disconnected Youth: Entkopplung beim Übergang von der Schule in Ausbildung und Beruf

Das Projekt untersucht die Situation von Jugendlichen, die jeglichen Bezug zu institutionellen Kontexten verloren haben oder im Begriff sind, diese Anbindungen zu verlieren. Dies bezieht sich insbesondere auf solche Jugendlichen, die weder eine Schule besuchen, noch sich in Ausbildung befinden oder einer Beschäftigung nachgehen. Die Studie wird in zwei Städten in Rheinland-Pfalz durchgeführt. In einem ersten Schritt sollen die sozialstrukturellen Bedingungen und die lokalen Unterstützungsangebote als Rahmen für individuelle Prozesse der Entkopplung untersucht werden. Der inhaltliche Fokus der Untersuchung liegt im zweiten Schritt auf der fallrekonstruktiven Auswertung von biographischen (Wiederholungs-)Interviews mit Jugendlichen basierend auf der Methode der objektiven Hermeneutik. Ziel ist es, Prozesse der biographischen Entkopplung unter Jugendlichen analytisch aufzuschließen und einen Beitrag zur Erforschung einer bislang wenig untersuchten gesellschaftlichen Randgruppe zu leisten.

Mitarbeiter: Dr. Philipp Fuchs, Eva Roth

Auftraggeber: Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung

Laufzeit: Juni 2014 bis Mai 2017

Status: laufend

Kooperationspartner: Lehrstuhl Prof. Kutzner, Universität Siegen

Themengebiete:
adminDisconnected Youth: Entkopplung beim Übergang von der Schule in Ausbildung und Beruf
  • Kategorien
  • News

    Aktuell keine Neuigkeiten.

    Kontakt

    ISG - INSTITUT FÜR SOZIALFORSCHUNG UND GESELLSCHAFTSPOLITIK GMBH
    Weinsbergstraße 190
    50825 Köln

    +49 (0) 221 / 130 655 0
    +49 (0) 221 / 130 655 46

    © 2018 - ISG Institut für Sozialforschung
    und Gesellschaftspolitik GmbH

    Website by Netzhaut-Netzwerk