Arbeitsbereich Unternehmen und Innovationen

Evaluation der Prioritätsachse 7 „Förderung von Beschäftigungs- und regionalen Sozialdienstleistungsinnovationen“

Soziale Innovationen sind ein wichtiger Bestandteil der europäischen Innovationsunion. Sie zielen auf die lokale oder regionale Erprobung, Bewertung und Umsetzung in größerem Maßstab von innovativen Lösungen, um sozialen Bedürfnissen gemeinsam mit relevanten Partnern zu begegnen. Das niedersächsische Multifondsprogramm für den Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) und den Europäischen Sozialfonds (ESF) in der Förderperiode 2014-2020 fördert sozial-innovative Projekte in den zwei Handlungsfeldern „Arbeitswelt im Wandel“ und „Soziale Daseinsvorsorge“ mit ESF-Mitteln. Als strukturbildendes Element werden zudem spezifische Stellen gefördert, um die Umsetzung der Förderung von Beschäftigungs- und Sozialdienstleistungsinnovationen zu erleichtern.

Die Evaluierung erfolgte im Rahmen der Begleitevaluierung des niedersächsischen Multifondsprogramms für den EFRE und den ESF. Der Schwerpunkt der Evaluation lag auf den Steuerungsmechanismen der Förderung, der Rolle der Stellen für soziale Innovation sowie auf der Umsetzung, den Ergebnissen und Wirkungen der sozial-innovativen Projektförderung.

 

Publikation: https://www.europa-fuer-niedersachsen.niedersachsen.de/download/173840/Evaluationsbericht_PA_7_Soziale_Innovation.pdf

Mitarbeiter: Christian Loschelder, Franziska Porwol

Auftraggeber: Niedersächsisches Ministerium für Bundes- und Europaangelegenheiten und Regionale Entwicklung

Laufzeit: April 2017 – Mai 2021

Status: abgeschlossen

Themengebiet:
Levin GjakonovskiEvaluation der Prioritätsachse 7 „Förderung von Beschäftigungs- und regionalen Sozialdienstleistungsinnovationen“

News

Keine News verfügbar

Kontakt

ISG - INSTITUT FÜR SOZIALFORSCHUNG UND GESELLSCHAFTSPOLITIK GMBH
Weinsbergstraße 190
50825 Köln

+49 (0) 221 / 130 655 0
+49 (0) 221 / 130 655 46