Arbeitsbereich Armut und Lebenslagen

Erhebung und Analyse der Frühförderstrukturen in den Mitgliedskörperschaften der Landschaftsverbände

Durch das im Dezember 2016 verabschiedete Bundesteilhabegesetz (BTHG) wurde unter anderem die Verlagerung der Eingliederungshilfe vom Fürsorgesystem der Sozialhilfe in das Teilhaberecht des SGB IX veranlasst. In diesem Zusammenhang wurde den Landschaftsverbänden Rheinland und West­falen-Lippe im Juli 2018 mittels des Ausführungsgesetzes (AG BTHG NRW) die Leistungsträgerschaft der Eingliederungshilfe im Bereich der Frühförderung ab dem Jahr 2020 übertragen (Art. 1 § 1 Abs. 2 Nr. 4). Diese wurde bisher von den kommunalen Sozial- und Jugendhilfeträgern der Kreise und kreisfreien Städte in Nordrhein-Westfalen wahrgenommen.

Die Landschaftsverbände Rheinland und Westfalen-Lippe haben das ISG mit der Erhebung und Analyse der Frühförderstrukturen in den Mitgliedskörperschaften der Landschaftsverbände beauftragt. Um die Leistungsübernahme sorgfältig vorbereiten zu können, wird eine empirisch gestützte Analyse der derzeitigen Strukturen der Frühförderung in NRW vorgenommen. Im Rahmen der Analyse sollen unter anderem die derzeitigen Aufgabenbereiche, Verfahrensweisen und Prozesse der Frühförderung erfasst werden.

Veröffentlichung: https://www.isg-institut.de/home/wp-content/uploads/ISG_2019_Erhebung_und_Analyse_der_Fr%C3%BChf%C3%B6rderstrukturen-Abschlussbericht-2.pdf

Mitarbeiter: Dr. Dietrich Engels, Judith Franken, Lisa Huppertz

Auftraggeber: Landschaftsverband Rheinland

Auftraggeber: Landschaftsverband Westfalen-Lippe (LWL)

Laufzeit: November 2018 bis Februar 2019

Status: abgeschlossen

Takal AshnaErhebung und Analyse der Frühförderstrukturen in den Mitgliedskörperschaften der Landschaftsverbände

News

Keine News verfügbar

Kontakt

ISG - INSTITUT FÜR SOZIALFORSCHUNG UND GESELLSCHAFTSPOLITIK GMBH
Weinsbergstraße 190
50825 Köln

+49 (0) 221 / 130 655 0
+49 (0) 221 / 130 655 46