Arbeitsbereich Bildung

Evaluation der hessischen Initiative „ProAbschluss“

Die im Rahmen des ESF-Hessen geförderte Initiative „ProAbschluss“ besteht aus den beiden miteinander korrespondierenden Förderprogrammen „Bildungscoaches und Nachqualifizierungsberatungsstellen“ und „Qualifizierungsschecks“ und zielt auf eine berufliche Nachqualifizierung an- und ungelernter Beschäftigter. Durch die Förderung sollen explizit Beschäftigte erreicht werden, die entweder noch gar keine anerkannte Berufsausbildung absolviert haben oder für ihre derzeitige Tätigkeit keinen anerkannten beruflichen Ausbildungsabschluss vorweisen können. Bildungscoaches sollen als Ansprechpartner für hessische Unternehmen und deren Beschäftigte zur Verfügung stehen, für kontinuierliche Weiterbildung mit dem Schwerpunkt auf der Nachqualifizierung un- und angelernter beschäftigter sensibilisieren und über geeignete Qualifizierungswege zum Erreichen eines Berufsabschlusses beraten und diese begleiten. Damit soll ein Beitrag zur (Weiter-)Qualifizierung von Beschäftigten erreicht werden, die meist nicht von betrieblichen Weiterbildungsaktivitäten profitieren. Die drei über Hessen verteilten Nachqualifizierungsberatungsstellen informieren und beraten Beschäftigte zu Angebot und Möglichkeiten zur Nachqualifizierung und koordinieren die regionalen Aktivitäten. Mit den Qualifizierungschecks sollen die Beschäftigungschancen von geringqualifizierten Beschäftigten gesteigert werden. Die Beratungen für den Qualifizierungsscheck werden von den Bildungscoaches und Nachqualifizierungsberatungsstellen übernommen.

Die Evaluierung der Initiative „ProAbschluss“ erfolgt anhand eines Phasenmodells, in welchem die Beratungsphase der an Nachqualifizierung interessierten Beschäftigten und Unternehmen (erste Phase), die Feststellung des Qualifizierungsbedarfs und der Förderfähigkeit von Ratsuchenden (zweite Phase) und die Ausgabe sowie das Einlösen von Qualifizierungsschecks (dritte Phase) unterschieden wurde. Für die Evaluation werden u.a. standardisierte Befragungen der geförderten Beratungskräfte und Teilnehmenden sowie qualitative Erhebungen durchgeführt.

 

Publikation: https://www.esf-hessen.de/resource/blob/esf-hessen/foerderhandbuch/evaluierung-des-op-esf-hessen/506366/3adccfa678e4fd5d20f87958b18b6bed/isg-evaluationsbericht-proabschluss-endfassung-data.pdf

Mitarbeiter: Stefan Feldens, Christian Loschelder

Auftraggeber: Hessisches Ministerium für Soziales und Integration

Laufzeit: seit April 2017

Status: laufend

Levin GjakonovskiEvaluation der hessischen Initiative „ProAbschluss“

News

Keine News verfügbar

Kontakt

ISG - INSTITUT FÜR SOZIALFORSCHUNG UND GESELLSCHAFTSPOLITIK GMBH
Weinsbergstraße 190
50825 Köln

+49 (0) 221 / 130 655 0
+49 (0) 221 / 130 655 46