Arbeitsbereich Arbeitsmarktpolitik

Gleichstellungspolitischer Auftrag der Bundesagentur für Arbeit im SGB III – Umsetzungsstand und Handlungsempfehlungen

Aufgabe des Forschungsprojekts war es, den Umsetzungsstand der gleichstellungspolitischen Ziele im SGB III zu bewerten. Die Grundlage bildete die Rahmenzielvereinbarung zwischen dem BMAS und der Bundesagentur für Arbeit (BA) vom 17.02.2011, in der sich BMAS und BA zur Umsetzung eines eigenständigen und umfassenden Forschungsprojekts verpflichteten. Kern des Forschungsvorhabens war eine umfassende Governance- und Implementationsuntersuchung, mit der die Strategien, Strukturen und Prozesse der BA zur Umsetzung gleichstellungspolitischer Ziele auf allen Geschäftsebenen und in der Fläche analysiert wurden. Dabei arbeitete die Bietergemeinschaft unter Federführung des ISG sehr eng mit dem IAB-Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung zusammen, das gleichstellungsbezogene deskriptive Analysen sowie Wirkungsanalysen durchführte. Die Ergebnisse dieser breit angelegten und erstmalig für das SGB III in Deutschland durchgeführten Implementationsuntersuchung dienen auch als Grundlage für die Ableitung von Vorschlägen für gleichstellungsbezogene Ziele der neuen Rahmenzielvereinbarung.

Veröffentlichung: BMAS Forschungsbericht 443

Mitarbeiter: Helmut Hägele, Katrin Hunger, Marco Puxi, Martin Rosemann, Eva Roth

Auftraggeber: Bundesministerium für Arbeit und Soziales

Laufzeit: Januar 2012 bis Juni 2014

Status: abgeschlossen

Kooperationspartner: genderbüro Berlin, Institut für Angewandte Wirtschaftsforschung e.V. (IAW), Tübinger Institut für frauenpolitische Sozialforschung e.V. (tifs)

Themengebiet:
adminGleichstellungspolitischer Auftrag der Bundesagentur für Arbeit im SGB III – Umsetzungsstand und Handlungsempfehlungen

News

Keine News verfügbar

Kontakt

ISG - INSTITUT FÜR SOZIALFORSCHUNG UND GESELLSCHAFTSPOLITIK GMBH
Weinsbergstraße 190
50825 Köln

+49 (0) 221 / 130 655 0
+49 (0) 221 / 130 655 46