Behinderung und Teilhabe

Arbeitsbereich Behinderung und Teilhabe

Expertise zum Aufbau einer Berichterstattung zur Lebenssituation von Menschen mit Behinderungen in Nordrhein-Westfalen und der Umsetzung der UN-Behindertenrechtskonvention

Hintergrund Das Ziel der Expertise ist die Erstellung einer Konzeption für die vorgesehene Teilhabeberichterstattung des Landes NRW. Die Expertise soll die Möglichkeiten und Herausforderungen einer Teilhabeberichterstattung für das Land NRW herausarbeiten und dabei die heranzuziehenden Daten und Indikatoren spezifizieren, den strukturellen und konzeptionellen Rahmen klären sowie den Berichtsaufbau entwerfen. Veröffentlichung …

Alina SchmitzExpertise zum Aufbau einer Berichterstattung zur Lebenssituation von Menschen mit Behinderungen in Nordrhein-Westfalen und der Umsetzung der UN-Behindertenrechtskonvention

Arbeitsbereich Behinderung und Teilhabe

Teilhabebericht über die Lebenslagen von Menschen mit Beeinträchtigungen

Hintergrund Die Bundesregierung erstellt unter Federführung des Bundesministeriums für Arbeit und Soziales in jeder Legislaturperiode einen Bericht über die Lage, in der sich Menschen mit Beeinträchtigungen in Deutschland befinden. Diese Bestandsaufnahme bildet eine Grundlage für eine geeignete und wirksame Politik für Menschen mit Beeinträchtigungen. Dazu werden Daten über ihre Lage …

Mitarbeiter: Dr. Heike Engel, Dr. Dietrich Engels, Dr. Alina Schmitz
Themengebiet:
Anne-Marie ScholzTeilhabebericht über die Lebenslagen von Menschen mit Beeinträchtigungen

Arbeitsbereich Behinderung und Teilhabe

Gründe für die Kostenunterschiede zwischen den Landschaftsverbänden Rheinland und Westfalen-Lippe

Ausgehend von den Ergebnissen des Kennzahlenvergleichs der überörtlichen Träger der Sozialhilfe 1999 und 2000, worin zwischen den beiden Landschaftsverbänden LVR und LWL markante Unterschiede hinsichtlich der Kosten insbesondere im Bereich der Hilfen für behinderte Menschen in Wohneinrichtungen festgestellt wurden, wurden die Gründe hierfür untersucht. Hierfür herangezogen wurden die Angaben der …

Mitarbeiter: Dr. Heike Engel
adminGründe für die Kostenunterschiede zwischen den Landschaftsverbänden Rheinland und Westfalen-Lippe

Arbeitsbereich Behinderung und Teilhabe

Befragung Gemeinsamer Servicestellen für Rehabilitation in Nordrhein-Westfalen

Nach Kapitel 3 SGB IX ist die flächendeckende Einrichtung von Gemeinsamen Servicestellen der Rehabilitationsträger vorgesehen. Ihre Aufgabe ist es, im Bereich der Rehabilitation Beratung und Unterstützung aus einer Hand leisten. Mit Bezug auf die wissenschaftliche Begleitung zu Einrichtung und Arbeitsweise der Gemeinsamen Servicestellen im Bundesgebiet, wurde im Jahr 2009 eine …

Mitarbeiter: Dr. Heike Engel, Dr. Dietrich Engels
adminBefragung Gemeinsamer Servicestellen für Rehabilitation in Nordrhein-Westfalen